Torres Mas Rabell Tinto 2012

Miquel Torres Mas Rabell Tinto 2012

Die rubinrote Farbe des Torres Mas Rabell Tinto stammt aus einer Cuvée von Garnacha und Cariñena und ist ein markantes Zeichen für diesen Wein. Der Torres Mas Rabell Tinto präsentiert sich vollmundig und kräftig, aber nicht schwer.

Die Magie des Weines

Was im Mittelalter noch Wunderwerk, Alchemie oder schlimmstenfalls gar Hexerei genannt wurde, ist heute auch in der Welt der Önologen und Winemaker zu finden. So schlägt Miguel Torres den Bogen von der letzten Alchemistin des Penedès, die im 14. Jahrhundert auf dem Gut Mas Rabell lebte, zu seinen Weinen.

Im 20. Jahrhundert, lange nachdem das Mittelalter mit all seinen Entbehrungen und Schrecken vergangen war, richtete die Familie Torres im Gutshaus von Mas Rabell ein Restaurant ein. Hier, inmitten der Weinberge, konnte man sich ganz der feinen katalanischen Küche widmen und den Blick über diese einzigartige Kulturlandschaft schweifen lassen.

Was wäre passender zu einem Restaurant in den Weinbergen, als ein exklusiver Wein aus eben jenen Trauben? Die Antwort auf diese beinahe rhetorische Frage war für Miguel A. Torres mehr als einfach. Also schuf er mit dem Mas Rabell Tinto einen Rotwein, der ausschließlich für das Restaurant bestimmt war.

Mas Rabell – beständig wie der Wandel der Jahreszeiten

Glücklicherweise ist der Mas Rabell Tinto mittlerweile keine exklusive Kreation mehr, sondern wird ganz regulär im Sortiment von Torres angeboten. Die Mondphasen auf dem Etikett und die lateinischen Jahreszeiten ver, aestas, autumnus und hiems zeigen klar, dass dieser Wein einerseits den ewigen Wandel und Neubeginn verkörpert, aber auch die Beständigkeit und Kontinuität, die ein guter Wein ja auch selbst haben sollte.

Für diese Beständigkeit sorgen im Mas Rabell Tinto die spanischen Klassiker Cariñena und Garnacha, die von einer guten Portion Merlot unterstützt werden. Gekühlt vergoren und im Barrique für sechs Monate gereift, ergeben die drei einen Wein voller Fruchtigkeit und Tiefe. Am deutlichsten zeigen sich im Bukett Aromen von schwarzer Johannisbeere, Schattenmorelle und Brombeere. Hinzu gesellen sich komplexere Noten von Schokolade, Lakritz, Eichenholz und ein Hauch Vanille.

Am Gaumen werden die Aromen der Nase von einem vollmundigen Mundgefühl, saftiger Fruchtsäure und weichen Tanninen getragen. Auch wenn der Mas Rabell Tinto füllig ist, so hält er sich doch elegant zurück und findet einen guten Mittelweg. Das macht ihn zu einem perfekten Essensbegleiter und tollem Rotwein für viele Anlässe.

Önologische Fakten

  • Rebsorten Cariñena | Garnacha | Merlot
  • Alkoholgehalt 14.0% vol.
  • Anbauregion Catalunya DO