Torres Sangre de Toro 2011

Torres Sangre de Toro 2011

Der Sangre de Toro, „das Blut des Stieres“ aus Spanien bezaubert mit Aromen von dunklen Waldbeeren und würzigen Noten, die am Gaumen von einer seidigen Tanninstruktur begleitet werden. Dieser passt zu aromatischen Tapas oder kurzgebratenem Fleisch!

Seit 60 Jahren eine kleine Legende

Es gibt große Icon-Weine, legendäre Flaggschiffe, einzigartige und mühevoll kreierte Meisterwerke. Der Sangre de Toro gehört nicht in diese Kategorie, kostet er doch auch nur ein Zehntel oder weniger, wenn man ihn mit den Meisterwerken aus aller Welt vergleicht. Trotzdem hat er bereits fast 60 Jahre vorzuweisen. 60 Jahre in denen er die Weintrinker mit der puren Kraft auserlesener Garnacha- und Cariñena-Trauben begeisterte.

Miguel Torres Carbó fuhr damals im Jahre 1954 mit seinem Renault 44 durch die Weinberge und suchte noch selbst nach den idealen Trauben für seine neueste Kreation. Sangre de Toro, das Blut des Stieres, sollte dabei nicht einfach nur an den Stierkampf erinnern, sondern war als Huldigung an Bacchus gedacht. Der Gott des Weines wurde nämlich im alten Rom auch als „Sohn des Bullen“ bezeichnet und so kam für Torres eins zum anderen.

Torres Wein

Zu Ehren von Bacchus – dem Sohn des Stieres

Für den Sangre de Toro maischt man bei Torres die Trauben lange kalt ein um den Beerenhäuten das Maximum an Aromen und Farbstoffen zu entziehen. Anschließend erfolgt die Gärung temperaturkontrolliert im Edelstahltank. Zur Reifung füllt man den Sangre de Toro in Fässer aus französischer und amerikanischer Eiche, in denen der Wein nun sechs Monate reifen darf.

Am Ende hat man einen tiefdunklen kirschroten Wein im Glas, der mit süßen gereiften dunklen Beeren im Bukett erfreut. Hinzu kommen Schwarzkirschen, feine Kräuternoten nach Thymian und Lorbeer sowie eine feine Holznote.

Geschmacklich ist der Sangre de Toro ein echter Klassiker, der mit einem kräftig-sanftem Mundgefühl zu begeistern weiß. Feine Waldbeeraromen und schöne Eichenholzröstnoten geben sich ein Stelldichein. Die Tannine sind dabei wunderbar integriert aber treten durchaus selbstbewusst zu Tage. Eben ein echter Stier im Glas, diese Huldigung an Bacchus.

Önologische Fakten

  • Rebsorten 65% Garnacha | 35% Cariñena
  • Alkoholgehalt 13.5% vol.
  • Anbauregion Catalunya DO

Awards

  • Wine Enthusiast: 86 Punkte für 2011
  • IWC: Bronze für 2011
  • Decanter Awards: Empfehlung für 2011
  • Guía Peñín: 87 Punkte für 2010
  • Wine Enthusiast: 85 Punkte für 2010
  • Stephen Tanzer: 87 Punkte für 2009
  • Wine Enthusiast: 86 Punkte für 2009