Torres Brandy Jaime l

Torres Brandy Jaime l

Sehr intensiv und von kräftigen Eichenholznoten geprägt, erinnert der Jaime I. an Datteln, Rosinen, Dörrpflaumen, Lakritz, Kokosraspel und Mandeln.

Ein Brandy zu Ehren des Torres-Gründers

Wie ehrt man seine Vorfahren wohl am besten, hat sich mit Sicherheit auch Miguel A. Torres gefragt. Die Antwort war ganz einfach. Indem man ihrem Beispiel folgt, ihre Ideale bewahrt und die Herkunft, Kultur, ja den Geist seiner Heimat würdigt.

All das hat Miguel A. Torres mit dem Jaime I. Brandy ganz außergewöhnlich geleistet. Bereits die Flasche in der exquisiten Geschenkbox ist eine wahre Augenweide und huldigt dem berühmtesten Architekten, den Spanien hervorgebracht hat.

Antonio Gaudí, Meister seines Fachs und prägende Kraft einer ganzen Stilrichtung, schuf in Barcelona unter anderem die berühmte Stadtvilla Casa Milá. Mit ihrer rauen und unebenen Erscheinung wiedersprach Casa Milá allen bisherigen Vorstellungen von Häusern und handelte sich schnell den Beinamen „La Pedrera – Der Steinbruch“ ein. Heute ist das Haus eine Ikone und ein Besuchermagnet im Herzen von Barcelona. Also wählte es Miguel Torres als Inspiration für die äußere Erscheinung des Jaime I und beauftragte den Architekten Tanaka mit der Umsetzung.
Weinfässer
Wichtiger als die äußere Erscheinung ist natürlich der Inhalt der Flasche. Für den Torres Brandy Jaime l verwendete Miguel Torres nur auserlesene Solera-Brandys, die über die Jahre eigentlich für den Torres 10 Brandy gedacht waren, aber aufgrund ihrer überragenden Qualität für Höheres zur Seite gelegt wurden. Die ältesten Brandys im Torres Brandy Jaime l reiften 30 Jahre. Als I-Tüpfelchen kommt ein 1972 Eau-de-Vie aus Folle Blanche hinzu, das den Jaime I perfekt veredelt.

Katalonischer kann ein Brandy gar nicht sein

Das Ergebnis dieses enormen Qualitätsstrebens kommt schließlich in aller Schönheit auf den Tisch der Freunde exquisiter Spirituosen. Einmal im Glas zeigt der Torres Brandy Jaime l einen dunklen und üppigen Kupferton. Während man noch die Farbe betrachtet, spürt man bereits, wie sich das Bukett förmlich in den Raum hineinwölbt. Sehr intensiv und von kräftigen Eichenholznoten geprägt, erinnert es an Datteln, Rosinen, Dörrpflaumen, Lakritz, Kokosraspel und Mandeln. Für noch mehr Komplexität und Würze sorgen Noten von Vanille, Muskatnuss und Zimt, die von feinen Karamellanklängen begleitet werden.

Am Gaumen hat man anschließend mit dem Torres Brandy Jaime l einen üppigen, schweren und ungemein reichhaltigen Brandy, dessen Aromen von Feigen und Datteln über nussige Noten bis hin zu weihnachtlichem Früchtebrot reicht. Ein absoluter Genuss, der im Nachhall feine und zurückhaltende Eichenholzaromen zeigt.

Önologische Fakten

  • Rebsorten Parellada | Folle Blanche
  • Alkoholgehalt 38,0% vol.
  • Anbaugebiet Penedès DO

Awards

  • IWSC 2012: Silver outstanding
  • IWSC 2008: Silver Best in Class